Freitag, 26. August 2011

... flohmarktfund ...

gehst du auch so gerne zum flohmarkt? das gefühl der vorfreude ... "was wird es heute sein" ... ich könnte stundenlang über den trödel bummeln, an jedem stand mit dem "gibteshierwasschönesfürmichscannerblick" blitzschnell das angebot checken um irgendwann mit einer absolut einzigartigen blumenvase, einer farbtechnisch gesehen hinreissenden bleistiftdose oder einer retrokultigen tortenplatte stolzen hauptes den platz zu verlassen ...

und am letzten wochenende gab es dann diesen einzigartigen moment, an dem mein herz so hüpfte, dass ich nur hoffte, die dame hinter dem tisch möge es nicht sehen (♥+♥+♥) ... mein mann: "oooh, guck mal ..." der gerade untertischmäßig eingestellte scannerblick wandert ein wenig höher und "KREISCH" (nein, nicht ganz sooo laut) da steht er:



biggi.deluxe.fotografie
 
tim ... tintin ... kuifje ... der gute, der schöne, der tapfere held ... die dame hinter dem tisch dann: "ich glaube, das ist dieser tim" - ich, schnell den fragenden blick aufgesetzt der sagen sollte "kenn ich nicht" um dann mit klopfendem herzen und zittriger stimme zu fragen: "und was möchten sie dafür haben" ... dann: dieser kurze moment an dem man hofft, es möge nicht eine achtstellige summe sein ... denn: "HABEN MUSS" ... okay, es war schon ein wenig unverschämt auch noch zu handeln und zum glück hat sich die dame hinter dem tisch auch nicht auf die vier euro eingelassen (das gewissen wäre nicht wirklich zufrieden gewesen) ... für sechs euro dann den tapferen helden unter den arm geklemmt und mit dem guten gefühl, ihm einen, seiner nun wirklich nicht würdigen lebensabend in dunklen kellern oder muffigen kisten erspart zu haben, stolzen hauptes den platz verlassen ...

jetzt thront er auf NEW YORK und PARIS zwischen der hinreissenden bleistiftdose sowie der ANTHROPOLOGIE-VOGELSCHALE und kann unerschrocken neuen, spannenden Abenteuern in unserem Wohnzimmer entgegenblicken ...

Kommentare:

  1. ich glaube es war schon ein abenteuer ihn sicher vor greifenden händen vom flohmarkt in richtung heimat zu bringen

    AntwortenLöschen
  2. ... das war es in der tat ... geifernde und lauernde blicke überall ... dunkle gestalten in finsteren straßenecken (man sieht es doch am erschrockenen blick - der held hat sich noch nicht so ganz regeneriert ...)

    AntwortenLöschen
  3. da hat der "held" aber einen schönen neuen platz gefunden!

    AntwortenLöschen