Freitag, 21. Oktober 2011

... einblicke ...

ich finde es immer spannend, in andere häuser oder wohnungen blicken zu dürfen. auch wenn ich die menschen gar nicht kenne, die darin leben. und nach diesen "einblicken" meine ich sogar, den menschen ein klitzekleinwenig kennengelernt zu haben. ich liebe daher auch ratespiele wie "wer gehört in welche wohnung" oder "wer gehört zu welchem hund". ich habe vor vielen jahren immer zusammen mit meinem großvater die wunderbare quizshow "was bin ich" anschauen dürfen. dieses "heitere beruferaten" mit robert lembke & co. (und dem "schweinderl" natürlich) hat sicherlich bei mir in solch jungen jahren diese neugierde geweckt. kennt ihr nicht ... ach was, dann müsst ihr aber unbedingt jetzt einmal  "hier klicken" ... es ist geradezu rührend, dass der hauptgewinn in dieser quizshow großzügige fünfzig mark betragen hat. man möge sich dies in derzeit aktuellen ratespiel-serienformaten vorstellen ...                         






aber schon wieder bin ich vom thema abgekommen ... hier ist auf jeden fall mein refugium. der platz, an den ich mich am liebsten zurückziehe um gemütlich eine tasse tee zu trinken, eine schöne zeitschrift durchzublättern, ein buch zu lesen, musik zu hören, einen guten film anzuschauen, mich am abend entspannt mit dem herrn im haus zu unterhalten oder einfach nur vor mich hin zu träumen. selten nur noch gesellt sich der sohn des hauses dazu ... diese gelegenheiten müssen unbedingt genutzt werden. auch wenn es bedeutet, den rest des abends in zusätzlicher gesellschaft von daniela katzenberger oder der netten familie geiss zu verbringen (kennt ihr nicht ... macht nichts). nur gut das die brüder ludolf nicht mehr angesagt sind ... ach ja, und der hund des hauses liebt das sofa sowieso, hier hat er sich nur gezwungenermaßen für fotozwecke so entspannt auf sein hundekissen zurückgezogen ... am abend wartet er sehnsüchtig auf das kommando "sofa hopp" (merke: hunden muss man kurze befehle geben) um sich dann endlich der vollkommenen entspannung hingeben zu können. und nur worte wie "fleischwurst", "kaninchen" oder "eichhörnchen" bringen ihn dazu, diesen platz kurzzeitig zu verlassen. und hier hatten im übrigen auch die gefühlten fünfunddreissig freunde des sohnes (aufmerksame leser kennen die geschichte) gemütlich platz genommen, während wir im nahen ausland weilten ...






vor nicht allzulanger zeit  haben wir diese wunderbare bilderleiste über dem gemütlichen sofa angebracht. genau genommen, durfte der herr des hauses die leiste befestigen und die frau im haus konnte sich der dekoration hingeben. noch genauer genommen, musste der herr des hauses diese leiste mit schwerstem grippalem infekt anbringen und durfte nicht auf dem bequemen sofa der genesung entgegendämmern (kein mitleid, er ist trotzdem wieder gesund geworden). im augenblick liebe ich schwarzweissmitgrauundwenigbunt und frage mich sogleich, in welche schublade mich der psychologisch geschulte einrichtungsberater wohl stecken würde. denn gerade heute habe ich in einem magazin wieder so ein von mir favorisiertes ratespiel entdeckt, diesmal zum thema "welche insel passt zu mir" ... aus zeitgründen musste ich die lektüre bereits nach dem lesen der überschrift allerdings abbrechen, daher kann ich über meinen inseltypus hier nicht weiter philosophieren. ich vermute aber, dass man mir die "ile d'ouessant" empfehlen würde ...





ach ja, den couchtisch hat der herr im haus noch vor ausbruch seines schweren grippalen infektes gebaut. nachdem er, die im rohzustand recht unansehnlichen, europaletten fachmännisch vorbehandelt und dann auf meinen wunsch hin in mehreren arbeitsschritten weiß lackiert hat, war ich der meinung, dass vielleicht eine holzfarbige lasur doch besser ausgesehen hätte ... sicherlich hätte er mich in diesem moment gerne auf die oben erwähnte bretonische insel am ende der welt geschickt ... so bleibt der tisch nun erst einmal aus naheliegenden gründen weiß. aber vielleicht ...

 
...  für heute wünsche ich euch einen guten start ins wochenende ...




1 Kommentar:

  1. Hallo Biggi,
    das ist ja soooooooooo schööööööööööön bei Dir, isch komm....dazu Meody Gardot.....genial..I loved it.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen