Freitag, 11. November 2011

... i'm in love with ...


ingemar und helga ... sie sind sicherlich das perfekte paar, aber stellt euch nur vor, sie werden zum verkauf angeboten ... und zwar einzeln ... vermutlich heißt das geschäft, in dem sie derzeit ihr zuhause haben nicht umsonst "two.sad.donkeys" ... na ja, vielleicht sind sie allerdings auch bereits getrennt lebend oder womöglich in revierstreitigkeiten verwickelt und froh, demnächst ihre wege alleine beschreiten zu können ... wer weiß das schon so genau ... aber ins herz geschlossen habe ich sie vorbehaltlos ... alle beide ♥♥





nun geht es ja mit ziemlich großen schritten in die vorweihnachtszeit. ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich befinde mich noch so überhaupt nicht in weihnachtlicher dekorationsstimmung. vermutlich liegt es an den meistens milden temperaturen und den geranien, die überall in der nachbarschaft noch in den balkonkästen blühen. meine mama ist auch ganz stolz, dass ihre pflanzen noch so wunderbar aussehen und ich befürchte schon, sie wird den dicken weihnachtsmann diesmal in einem pinkfarbenen blütenmeer versenken ...





aber in den geschäften ist ja schon seit längerer zeit alles auf weihnachten eingestellt. neulich war ich auf der suche nach "neutralen servietten" und diese suche hat mich länger beschäftigt, als alle vorbereitungen für die geburtstagsfeier zu der sie auf dem tisch liegen sollten. es war die letzte besorgung die noch anstand und es gab in meiner stadt nur weihnachtsmotive oder exemplare die nicht annähernd in betracht gezogen werden konnten ... gut, ich hätte zu ikea fahren können .. aber dort hatte ich tage zuvor meine ec-karte liegengelassen. dies offenbarte sich mir natürlich erst nach stundenlangem nachdenken, zahlreichen telefonaten mit der netten mitarbeiterin der stadtsparkasse (zwinker-zwinker) und letztendlich einer kartensperre. bis dann die erkenntnis reifte ... ikea ... dort könnte sie sein ... war sie auch und seitdem trage ich noch ein gewisses trauma mit mir herum. sicherlich, ihr habt ja recht, die servietten hätte ich mit bargeld bezahlen können ... nun ja, ich habe dann den geburtstagstisch des sohnes dennoch mit farblich passenden servietten dekorieren können und alles war gut.





schon wieder bin ich vom thema abgekommen ... ich wollte diesmal gar nicht viel schreiben, euch nur ein paar dinge zeigen, die ich beim stöbern bei "etsy" entdeckt habe und die mir sehr gut gefallen. na ja, ihr könnt ja auch einfach nur gucken und klicken ohne viel zu lesen, wenn ihr nicht mögt ... nachdem ich eure füße ja beim letzten post so sehr in anspruch genommen habe, dachte ich mir, ich biete euch heute einmal ein wenig "homeshopping". keine rezepte, keine anleitungen, kein stundenlanges laufen durch die großstadt, einfach nur ein wenig vorweihnachtsfreude, etwas zur entschleunigung sozusagen ...





diese ohrhänger gefallen mir zum beispiel ausgesprochen gut. seit ich sie entdeckt habe, schaue ich mich allerdings auch ständig im spiegel an und frage mich, ob mein hals nicht zu kurz für diese exemplare ist. ehrlich ... nein, mein kopf sitzt definitiv nicht direkt auf dem oberkörper aber irgendwie glaube ich, es könnte knapp werden ...





diese stoffservietten hätten zur geburtstagsfeier des sohnes wunderbar zur übrigen tischdekoration gepasst, waren allerdings in meiner stadt schon einmal überhaupt nicht zu finden. ich liebe stoffservietten ... und dann diese zarten farben ...  aber auch hier stellt sich mir die frage, ob eine solche investition tatsächlich gerechtfertigt wäre ... ich bin schon vielfach bei weißen geschirrhandtüchern schwach geworden, aber diese fristen mittlerweile alle ihr dasein in den tiefen der schubladen, denn undefinierbare und nicht mehr zu entfernende fleckrückstände schmeicheln ihnen nicht wirklich ... aber trotzdem ... schön sind diese eleganten teile ohne frage.




diese kissen hingegen traue ich mir ohne zweifel zu. gut, es gibt den hund, der morgens, wenn ich zur arbeit gehe, auf dem sofa warten muss, bis die oma ihn abholt. und der sich (wenn ich noch einmal gucken komme) stets wohlig alle kissen zurechtsgescharrt und es sich zwischen ihnen gemütlich gemacht hat. natürlich könnte er auch in seinem körbchen liegen, aber dort zittert und wimmert er und jault schließlich erbärmlich. auf dem sofa hingegen ... wir haben da vermutlich in der frühen erziehungphase etwas falsch gemacht ... allerdings würden diese kissen hervorragend passen und es gäbe ja durchaus möglichkeiten sie vor dem zugriff des hundes zu schützen ... ich überlege noch  ...




aaahhh, aber jetzt: wenn ich mir diesen schal nicht selber stricke, dann werde ich ihn mir gönnen ... hier gibt es kein wenn und aber. besonders mein gegebenenfalls zu kurz geratener hals wird hier wohlwollend verdeckt. ich kann mir vorstellen, wie kuschelig es ist, bei spaziergängen den schal über die ohren zu schlagen ... und obwohl ich mittlerweile eine mütze besitze, traue ich mich mit ihr nie so ganz unbefangen vor die türe. nie hätte ich mir eine mütze gekauft, aber damals in berlin war es so kalt ... und es kannte mich dort keiner. und eigentlich sieht sie toll aus, ist schön warm und ziemlich cool ... aber dieser schal, der hat mein herz zusammen mit ingemar und helga so ziemlich erobert ...

nun wünsche ich euch ein entschleunigtes wochenende mit einigen besinnlichen stunden bei kerzenlicht und einer guten tasse tee


schön, dass ihr hier wart ... ich denke an euch, bis bald ...



 

Kommentare:

  1. Tolle Sachen sind das ! Die Christbaumkugeln sind eine wunderschöne Idee!
    Dir auch ein schönes WE,
    viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
    Bei uns war es heute KALT! Brrr ...
    Ich bin trotzdem nicht in Weihnachtsstimmung. Die kommt eigentlich immer erst mit den ersten Advent. Vorher kommt mir auch keine solche Deko ins Haus!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen