Freitag, 4. November 2011

... kauf dich glücklich - heute: duesseldorf ...






und wenn ihr heute ein wenig zeit mitbringt, dann nehme ich euch mit auf einen bummel durch duesseldorf ... zum einkaufen, kaffee trinken, lecker essen und einfach gucken. es muss ja nicht immer new york oder rom sein ...







die innenstadt muss leider derzeit durch unzählige großbaustellen vieles von ihrem charme einbüßen, ein paar stunden shopping & more sind aber trotzdem immer wieder nett. es ist wunderbar, auf der prachtvollen königsallee an all den luxuriösen geschäften vorbei zu schlendern. und wenn ich dann einfach mal ein wenig pause brauche, um nach all der pracht einmal tief durchatmen zu können, überquere ich eine der vielen brücken, setze mich auf eine parkbank "auf der stillen seite", beobachte die menschen und genieße das treiben aus der ferne.











mehr als die schaufenster all dieser luxusgeschäfte kann ich euch allerdings nicht zeigen, denn wie es der duesseldorfer ausdrücken würde: "dat es mech ze düer" und mich plagt dazu noch eine gewisse "schwellenangst", einfach mal selbstbewusst einzutreten um mich umzusehen und ein wenig mit den damen im verkauf zu plaudern (kennt ihr das?).  allerdings gibt es auf der "kö" auch ein lieblingsgeschäft, in das ich ohne ängste eintrete und aus dem ich selten ohne eine tragetasche herauskomme. und: die einkaufstaschen dort alleine sind schon einen einkauf wert.  ich muss zugeben, dass ich bei meinem ersten besuch auch nur etwas gekauft habe, um eine dieser schönen, hellgrauen papiertüten mit den wundervollen stoffbändern mit nach hause nehmen zu können. der duesseldorfer sagt dazu übrigens "enkoofstäsch" ... der inhalt meiner "täsch" war seinerzeit ein weißes t-shirt mit etwas merkwürdigem schnitt, das aus diesem grund leider sein dasein in den tiefen meines kleiderschranks fristen muss. die tasche hingegen ...




und wenn ich dann fast die ganze königsallee hinunter gebummelt bin und mir die nase an all den schaufenstern mit mode plattgedrückt habe, dann gibt es zur abwechslung etwas aus der rubrik "home & living" ...






ich könnte in diesem geschäft stunden verbringen (nicht wahr, christina?) ... dort gibt es so viele anregungen und hübsche dinge ... es ist gut, dass man dort gleich auch noch einen kaffee trinken kann und somit einen weiteren grund hat, noch etwas länger zu bleiben ... dann gibt es allerdings immer wieder mein "rivièra-maison-phänomen" (nein, das hat nichts mit schwellenängsten zu tun ...),  ich kann mich letztendlich gar nicht entscheiden etwas zu kaufen und muss feststellen, dass so viel landhauscharme eigentlich ein wenig zu viel für mich ist und noch dazu hier "etwas ze düer" ... also, ich muss sogar gestehen, dass ich als sammlerin von ansprechenden papiertragetaschen eine ausgabe dieses hauses nicht besitze ... aber es ist trotzdem sooo schön dort ...








vom unteren ende der königsallee ist es wunderbar, in richtung carlstadt zu gehen. dort gibt es viele wunderschöne, alte gebäude (die ältesten aus der mitte des 16. jahrhunderts). man findet dort zahlreiche kleine antiquitäten- und schmuckgeschäfte aber auch witzige läden wie zum beispiel dog's deli, einem absoluten lieblingsgeschäft von hund william. hier kann man frischgebackene hundekekse mit solch verlockenden namen wie "hasenschmaus" oder "knochenarbeit" kaufen. es gibt dort allerdings auch ein, schon selbst erprobtes, hauseigenes rezeptebuch zum selberbacken daheim (und die passenden ausstechförmchen in hundegerechtem design gleich dazu). es müssen ja nicht immer nur weihnachtsplätzchen für  menschen sein ...                                                            




... weiter geht es mit einigen impressionen richtung carlsplatz ...






auf dem carlsplatz befindet sich ein wunderschöner markt, den man jeden tag von montag bis samstag besuchen kann. es gibt dort ganz wunderbare marktstände mit ausgefallenen käsespezialitäten, gewürzen, süßen leckereien und prachtvollen blumen und pflanzen. am liebsten würde man überall einmal probieren und etwas mit nach hause nehmen ... seufz. rund um den marktplatz gibt es auch ganz viele cafés, restaurants und witzige geschäfte. ich liebe das kleine senfgeschäft in dem es unzählige variationen des duesseldorfer löwensenfs gibt ... mit oliven, mit honig, mit altbier und sogar mit champagner. auch eine filiale von "kauf dich glücklich" hat hier vor nicht allzulanger zeit eröffnet ... genial. leider hat aber kürzlich eines unserer lieblingscafés das "le pain quotidien" geschlossen - dort gab es wirklich anbetungswürdige törtchen und backwaren ... schluchz. aber bei "bastians" lohnt es sich ebenfalls einzukehren, es gibt dort auch herrliche brotsorten und köstliche leckereien vom morgen bis zum frühen abend. denn wie ihr wisst:

nicht nur kaufen macht glücklich






so langsam nähert sich unser heutiger rundgang durch duesseldorf seinem ende - ihr leidet sicherlich schon unter schmerzenden füßen ... zwinker-zwinker. deshalb machen wir nur noch einmal kurz pause im wunderbaren innenhof des wilhelm-marx-hauses. denn dort gibt es das "bazzar café" in dem es die für mich besten italienischen kaffeespezialitäten gibt. und wer dann so begeistert ist, dass er gleich eine entsprechende profimaschine nebst kaffee und accessoires mit nach hause nehmen möchte (absolut verständlich) ... nichts ist unmöglich. gleich nebenan ist dann noch die glamouröse boutique "jades" ... mit einem großartigen angebot für "stars & sternchen" und, ich sag's lieber gleich:  "ziemlich düer" ...




nun ... obwohl es noch so viel mehr schöne ecken zu entdecken gäbe ... jetzt ist aber wirklich schluss ... vielleicht ein anderes mal ... oder kommt doch mal vorbei ... so oder so, bis dahin sage ich:





... und ein glückliches wochenende ...

♥ 

Kommentare:

  1. ach menno, da müssen wir uns wohl bald mal wieder auf die A52 begeben und nach d'dorf düsen - dein post hat voll lust auf nen shoppingtrip gemacht. nach COS (da hab ich gerade im onlineshop wieder lieblingsteile entdeckt, aber ich kauf die lieber offline), zum carlsplatz (kiehls!!! i ♥ kiehls!), etwas die kö rauf und runter zum windowsshopping, in den laden mit den türkisen tüten (weihnachten steht schliesslich vor der tür), ach ja, nach habitat muß ich auch noch... *gg*
    aber mit riviera maison hast du recht, ich mache es mir gerne unten in den "zimmern" gemütlich und richte mich (in gedanken) neu ein, aber gekauft hab ich bis jetzt auch noch nicht, zu viel auswahl! *gg*
    beim nächsten d'dorf besuch will ich mal dieses sugarirgendwas cupcake cafe ausprobieren, soll ja ganz nett sein. kennst du das??

    lg, christina
    (huch, was für ein langer kommentar...)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja traumhafte Einblicke . Die Stadt kenne ich kaum, ich muss das wohl mal nachholen:-), gglg Anja

    AntwortenLöschen
  3. tolles "städtchen", toller bericht, tolle fotos :-)
    lg, schwester S.

    AntwortenLöschen
  4. Oh biggi....ich bin beim Gucken schon mit gelaufen, das war ein Stadtbummel der extra Klasse.
    Ich war auch gleich in den schönen Cafe`s und bei Jades, das ist ja ein toller Laden. COR ist nicht so mein Ding, gab es in London auch. Hätte ich das mit den Tüten gewusst, wahrscheinlich wäre ich doch mal gucken gegangen.Das Foto mit den großen schönen Lampen ist der absolute Hammer.Ach, einfach alles schön.
    Meine nächste Städtereise ist definitiv Düsseldorf.
    Isch komm...kommst Du dann mit??

    GGGGLG Sabine
    PS: Mail folgt..

    AntwortenLöschen
  5. Ich war noch nie in Düsseldorf, nehme es mir aber jedes Jahr vor.
    Die Fotos machen Lust drauf.
    2012 ist ein gutes Jahr für so eine Städtereise glaube ich ganz bestimmt.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Da hab ich eben Deinen Blog entdeckt und sehe gleich diesen wundervollen Post. Ein Einkaufsparadies!!!!
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen