Sonntag, 4. März 2012

... love from amsterdam ...


... falsch, ich habe in der zwischenzeit weder die wand hinter der couch schwarz gestrichen, noch mit dem herrn des hauses eine palettenbank für den eingang gebaut, noch bin ich in den fängen dubioser schwarzmarktwaffenschieber und munitionskistenhändler gelandet ... daheim ist nicht viel passiert ... aber es gab  luftveränderung ...




... und ich habe euch ein wenig  ♥ love from amsterdam ♥ mitgebracht - einer stadt mit einem ganz eigenwilligen flair, das sich vielleicht nicht unbedingt auf den ersten blick offenbart ... wir sind  schon länger nicht mehr dort gewesen und finden doch immer wieder den weg dorthin. jetzt war es bitterkalt und das graue, fahle licht hatte etwas ganz besonderes ... diesmal sind wir jenseits der touristenpfade gebummelt, haben keine berühmten sehenswürdigkeiten besucht ... wir haben die atmosphäre auf uns wirken lassen, uns in gemütlichen cafés und coolen geschäften wieder aufgewärmt ... daher gibt es hier auch keine historischen daten und keine kulturellen highlights aus dem reiseführer ... und auch nicht allzu viele worte ... ♥ just love ♥ ...








♥ lifestyle ♥
p.c. hooftstraat 116



♥ sissy boy / homeland ♥
knsm laan 19


♥ sissy boy / homeland ♥
utrechtsestraat 52 - 60




... ♥ spread the love ♥ ...



kann man sich eigentlich in einen supermarkt verlieben? kein problem für mich ... zumindest, seit ich "marqt" entdeckt habe - vorher habe ich mir die frage noch nie gestellt ... "marqt" ist ein "bio-supermarkt" der besonderen art ... biomärkt in unserer umgebung sind leider höchst langweilig und meist so öde eingerichtet, dass ein genussmensch wie ich wenig lust hat, dort einkaufen zu gehen. ich muss zugeben, alleine eine tolle verpackung erweckt in mir schon das bedürfnis "haben will" ... und wenn dann auch noch der inhalt stimmt ... umso besser ... und wenn dann auch noch der kaufladen sowas von stylish ist, wie bei "marqt" ... dann kann ich mich sogar in einen supermarkt verlieben ... ♥




dort haben wir die köstlichen kekse von "john altman" entdeckt ... "grapefruit & butterscotch"... yummie ... die verpackung mit einem minimalen restbestand (wegen: besonders lecker) und aufdrucken wie "spread the love" und "made with grass butter" hat den sohn daheim in besonderem maße interessiert. fast hätte er, der nie im leben kekse anrühren würde, es gewagt ... besonders, als wir ihm erzählten, wir hätten sie in einem "coffee shop" erworben ... ♥ spread the love ♥ ...




und es gab dort auch die wunderbare salami mit "venkelzaad" aus dem hause "brandt & levie" von der wir bereits am probierstand eine nicht unerhebliche menge verkostet hatten ... zu lecker ... selbstverständlich haben wir auch eine wurst käuflich erworben und das prachtexemplar am abend im hotel zusammen mit dem köstlichen pesto, der olivenauswahl mit knoblauch, den salzkräckern, dem bauernkäse und dem süffigen rotwein ratzfatz verputzt ... an der salami baumelte übrigens ein schönes etikett mit netten worten ... wir haben uns beim übersetzen königlich amüsiert ... 

venkelzaad
... vroeger kauwden gelovigen in de kerk op venkelzaad, zodat het geknor van hun magen de dienst niet verstoorde. 
nu kun je van deze worst genieten als je maag zich laat horen ...

... eet smakelijk ...







♥ zenza ♥ pols potten ♥ anne fontaine ♥ 






♥ pols potten ♥
knsm laan 39




und wenn wir wieder nach amsterdam kommen, werden wir uns ganz bestimmt ein fahrrad mieten und uns in die zahl der gefühlten zigtausend "vrienden op de fiets" gesellen ... es gibt dort soooo viele fahrradfahrer ... und sogar eigene "fahrradparkhäuser" ... mehrere stockwerke hoch ... und extra "parkschiffe" auf den grachten ... und unbedingt brauche ich überhaupt solch ein schönes holland-fahrrad mit einer transportkiste vorne ... darüber würde sich sicherlich auch der hund freuen ...






... und wir waren übrigens auch noch am meer und sind dort bei strahlend blauem himmel und milden temperaturen stundenlang am strand spaziert, haben kibbeling gegessen und die zeit genossen ... und wir waren auch noch in haarlem, einer wundervollen, idyllischen stadt in der nähe von amsterdam ... ach, dort ist es ja auch sooo schön ... aber nicht heute ... vielleicht ein anderes mal ... bis bald ...



♥                     



and ... not to forget:


... THANK YOU VERY MUCH DESIREE (please click) FOR YOUR AMSTERDAM CITY GUIDE ...

... it was really a great inspiration ... 
... hope you will continue ... 
... can't wait to visit your city again ...



Kommentare:

  1. Liebe Biggi

    Ich habe bei mir für Dich ein 5-Frage-Stöckchen, falls Du Lust hast, mitzumachen.

    Deine Amsterdambilder sind superschön. Hach, ich liebe diese Stadt. Ich will unbedingt wieder mal hin. Hab meinem Küken versprochen, dass ich mit ihr mal hinfahre.

    Lieben Gruss von der Henne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und wenn du dich mit deinem küken (oder aber auch mit einem anderen mitglied des hühnerhofs) auf den weg in den norden machst und einen zwischenstopp einlegen möchtest ... in düsseldorf ist es auch schööön ...

      Löschen
    2. Den Zwischenstopp merk ich mir mal vor :-)

      Grussi vom Huhn

      PS: Hängst Du eigentlich an der Sicherheitsabfrage? Ich kann das kaum lesen - nehme jetzt schon den dritten Anlauf ;-)

      Löschen
    3. ... habe ich jetzt mal deaktiviert ... ich hoffe, jetzt geht es demnächst im ersten anlauf ... bis bald ♥

      Löschen
  2. Liebe Biggi,

    ganz tolle Fotos!!! Ich würde mich jetzt am liebsten ins Auto setzen und nach Holland fahren.
    Ich esse dann ab sofort jeden Sonntag vor meinem Kirchgang ein Stück von der Salami :-)

    LG,
    Schwester S.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... der pfarrer und die gemeinde werden sich freuen ;)

      Löschen
  3. Hello
    I just saw your comment in my Amsterdam city guide! I love it when people let me know they actually loved it ;) Happy to have been able to get you off the tourist path! Thanks for your wonderful report ;)
    desiree

    AntwortenLöschen