Donnerstag, 3. Mai 2012

... the colour of spring ...

und weil doch das wetter am verlängerten wochenende sowas von schön war und wir die zeit draußen so sehr genossen haben, gibt es heute ein bisschen garten. keine innenaufnahmen von sauber gesaugten böden und aufgeräumten garderoben ... obwohl die wettervorhersage am freitag morgen auf dem weg zur arbeit noch wenig vorfreude auf sonnige tage gemacht hat, wurde es, zumindest bei uns, dann doch so richtig schööön ...




es gab viel zu tun im garten, hat der frühling uns ja bisher nicht gerade mit gartenwetter verwöhnt ... und so wurde der rasen gestutzt, jede menge laub nebst verdorrten pflanzen entsorgt, die blumenkästen frisch bepflanzt, der gartenzaun blickdicht gemacht, die gartenmöbel gründlich gereinigt und die neuen sitzkissen konnten auf blitzeblankem mobiliar ihre premiere feiern ... alles sieht so schön und frisch aus ... lediglich william ist ein wenig enttäuscht, dass er nicht mehr durch den gartenzaun die vorbeiflanierenden hunde je nach beliebtheitsgrad anbellen oder anschmachten kann ... aber der hund hat sich ja unterzuordnen ... 




wir für unseren teil wissen es jedoch durchaus zu schätzen, nun nicht mehr zu jeder gelegenheit unsere gedanken mit nachbarn aus unterschiedlichen beliebtheitskategorien teilen zu müssen. allerdings sind wir jetzt auch nicht mehr so ganz am puls der zeit, was die vorzüge von diversen rasenmähern, kantenschneidern, hochdruckreinigern oder gartenhäckslern angeht. auch ein erfahrungsaustausch über beliebte rasenmischungen marke "tiergarten", "wimbledon" oder "festwiese" ist deutlich erschwert ... nun denn ...






wie auch immer, es hat mich ziemlich glücklich gemacht, mit nackten füßen über den weichen rasen laufen zu können, das abendessen auf der terrasse (*) zu genießen und noch am späten abend in eine wärmende decke gehüllt im liegestuhl den himmel über mir zu betrachten ... mit einem glas rotwein dabei dem wiederentdeckten album "the colour of spring" von talk talk zu lauschen und einzustimmen 



...  h a p p i n e s s   i s   e a s y  ...





biggi


(*) danke, kirsten, jetzt werde ich es nie wieder vergessen ;) 
terrasse (aus frz. terrasse, dies aus altfrz. terrace ‚Erdanhäufung‘, Ableitung von lat.: terra ‚Erde‘)

1 Kommentar:

  1. Das klingt alles so schön. Ein Garten ist wirklich was Tolles, dann hoffe ich, dass bei euch die Sonne täglich vorbeischaut, damit wir weitere schöne Bilder bestaunen können :)

    Liebste Grüße
    mrs. mandel

    AntwortenLöschen