Sonntag, 26. Mai 2013

... biggi.deluxe.yogaflow ...


habt ihr lust auf ein bisschen YOGA ??? vielleicht mit musik ??? dann klickt doch dazu ganz unten meine BIGGI.DELUXE.YOGAFLOW.PLAYLIST an ... GO WITH THE FLOW ... vor einigen tagen habe ich auf dem schönen SERENDIPITY.YOGA.BLOG von adela.keen über YOGA AT HOME gelesen und dachte gleich darüber nach, wie es mir so erging, als ich angefangen habe, YOGA zu hause zu praktizieren ... YOGA AT HOME ??? ist das nicht nur etwas für geübte ??? verliere ich dabei nicht meine entspannte konzentration ??? finde ich in meinem zuhause überhaupt die möglichkeit, ungestört zu üben ??? kann ich da nicht ganz viel falsch machen ??? fragen über fragen ...





natürlich sollte man nicht als "absolute beginner" mit seiner praxis daheim beginnen ... ein erfahrener yogalehrer ist gerade am anfang ungeheuer wichtig ... alleine mit einem yogabuch in die ersten übungsrunden starten, halte ich nicht für empfehlenswert ... auch eine offene stunde in einer yogaschule ist, meiner meinung nach, für einen blutigen anfänger nicht so ganz das richtige ... ein grundkurs, der in einem festen zeitrahmen mit den basics anfängt, ist eine prima sache ... man kommt sich als neuling unter lauter neulingen viel sicherer vor und lässt sich nicht gleich von den fortgeschrittenen frustrieren ... dann bekommt man ganz schnell das gespür für BODY & MIND und hat eine solide grundlage für all die wunderbaren erfahrungen, die YOGA mit sich bringt ... auch für die, die man zu hause sammeln kann ... viel braucht man ja dazu nicht ... eine YOGA-MATTE reicht eigentlich schon ... okay, ein bisschen privatsphäre wäre natürlich ideal ...




wenn ich noch daran denke, wie ich bei den ersten versuchen zu hause via DVD vor dem heimischen fernsehgerät im wohnzimmer lag ... als die familienmitglieder dann auf ihrem weg in die küche (der selbstverständlich nicht aufzuschieben war) über mich hinwegsteigen und noch dazu witzige kommentare oder verhaltenes prusten hinterlassen mussten ... das war schon eine herausforderung der ganz besonderen art ... es ist ja nicht unbedingt so, dass man am anfang so flüssig und akrobatisch durch die übungen gleitet, dass die menschen fasziniert innehalten und andächtig schweigen ... toll ist da natürlich ein raum, in den ihr euch zurückziehen und ungestört für eine weile üben könnt ... am besten die YOGA-MATTE gleich in sichtweite dort liegenlassen ... falls sich der innere schweinehund mal wieder meldet ... ich habe ja schon einmal hier über die DVD's geschrieben, die mich zuhause bei meiner YOGA-PRAXIS begleiten ... die eine oder andere ist neu hinzugekommen, das programm aus den DVD's der ersten tage ist mir jedoch mittlerweile so vertraut, dass ich mich ganz entspannt in eine übungsfolge fallen lassen kann, ohne mit verdrehtem nacken richtung bildschirm schielen zu müssen ... 





ich habe auch schon mal YOGA-EASY ausprobiert - das ist ein ONLINE-YOGA-PORTAL mit einer sehr umfangreichen und ansprechenden auswahl an kursen ... noch dazu mit kompetenten, bekannten YOGA-LEHRERN ... über die testphase bin ich dann jedoch nicht hinausgekommen ... mein altesschwacher PC bietet wohl nicht unbedingt die besten voraussetzungen für eine störungsfreie kursfolge ... so befand ich mich des öfteren mitten in einem schönen FLOW, hatte meine innere mitte fast gefunden und dann tat sich plötzlich gar nichts mehr ... STILLE ...  nachdem ich gefühlte fünfunddreissigeinhalbminuten mehr oder weniger entspannt im "HERABSCHAUENDEN HUND" verharrt habe ... LISTEN TO THE SOUND FROM DEEP WITHIN ... habe ich dann irgendwann meine innere stimme ignoriert und über den "HERAUFSCHAUENDEN HUND" einen blick auf meinen monitor geworfen ... der signalisierte mir blinkend: "die verbindung zum server ist leider abgebrochen - ERROR 202 - bitte versuchen sie es später erneut" ... und als dann die erneuten, vergeblichen versuche das verfügbare YOGA-ZEITFENSTER so haben schrumpfen lassen, dass nur noch zeit für ein mehr oder weniger unterdrücktes fluchen blieb ... VORSICHT: KARMA ... habe ich das praktiziert, was ich am meisten liebe:





TURN UP THE MUSIC und "UP" auf die matte ... so kann ich mich meinem eigenen FLOW hingeben, die musik wählen, die zu meiner stimmung passt und die ASANAS ausführen, die mir gerade in diesem augenblick gut tun ... zehn minuten am morgen für einen guten start in den tag mit einer folge von "sonnengrüßen" (die helfen nur leider bisher auch nicht gegen das triste regenwetter) ... eine sequenz balance-übungen, für mehr gleichgewicht zwischendurch ... oder statt AFTER-WORK-PARTY ein wenig RESTORATIVE YOGA am abend ... nur weil ich dazu in letzter zeit meist mein SPOTIFY benutze, in das nicht nur ich daheim verliebt bin, ist sie auch hier wieder da ... die plötzliche STILLE bei DEVA PREMALS "INCANTATION"... "ihr SPOTIFY-ACCOUNT wird derzeit von einem anderen user benutzt" ...  wie war das mit dem KARMA ???


biggi


incantation ... deva premal
any other name (american beauty) ... thomas newman
schwindelig ... kollektiv turmstraße
les nuits ... nightmares on wax
amor ... yonderboi
5th avenida ... afterlife
vinyasa ... soulfood
lie down in darkness (ben hoo's dorian vibe remix) ... moby
ra ma da sa ... mirabei ceiba
gnossienne 3 ... helva briggen, djamel ghezali 
una mattina ... ludovico einaudi


Kommentare:

  1. ra ma da sa is BEAUTIFUL! thanks for the inspiration, biggi -- i only wish my german was a little better so i could have a good read here! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh yes, adela: "the language problem" - unfortunately my english is not good enough, to understand everything you write about ... but i think, to understand "GERMAN WORDS" is even more complicated ... so, just enjoy the music ... and please be sure: SERENDIPITY.YOGA is always a wonderful inspiration to me ... ♥

      Löschen